Download Maschinenkonstruktionslehre: Heft 6 Spezielle by Albert Leyer (auth.) PDF

By Albert Leyer (auth.)

Show description

Read or Download Maschinenkonstruktionslehre: Heft 6 Spezielle Gestaltungslehre 4. Teil PDF

Similar german_12 books

Digitale Meßtechnik: Grundlagen, Geräte, Bussysteme

Die Anwendungen der Digitaltechnik innerhalb der elektrischen Messtechnik werden hier umfassend und aktuell beschrieben. Die geschlossene Darstellung beginnend mit den mathematischen Grundlagen, den Analog-Digital-Wandlern, digitalen Messgeräten und den Datenbussen zur Verbindung dieser Geräte tragen zum leichteren Verständnis der technischen Sachverhalte und zur Festigung des Lernstoffs bei.

Extra info for Maschinenkonstruktionslehre: Heft 6 Spezielle Gestaltungslehre 4. Teil

Sample text

Das Axiallager Das Spurlager Die Schmierung als entscheidendes konstruktives Merkmal Wieder einmal geht es darum, das Problem zu variieren; in diesem Fall die Welle axial statt radial zu stutzen. Es scheint, als ware diese Aufgabe nicht schwerer zu lOsen, als die erste. Ahnlich wie dort musste man doch nur die Welle mit ihrer Stirnflache auf eine sauber bearbeitete ebene Platte setzen und das Ganze in ein Olbad tauchen. Doch da zeigt sich bereits der grundlegende Unterschied zwischen Axiallager und Radiallager.

Unten. Bild 57 e zeigt einen Versuch, die beiden Organe in dieser Weise zu plazieren. Wie man sieht, musste die Schraube leicht nach aussen versetzt e e' Bild 57 e Verschraubung und {)lzufuhrung in gleicher Ebene; e' unzweckmassige Art der Verschraubung; 33 werden, urn fiir den Oleinlauf Platz zu schaffen. Es ist kaum anzunehmen, dass es gelingt, das Gedrange an dieser Stelle durch weitere Umstellungen aufzulockern. Natiirlich bleibt immer noch die Moglichkeit, die Olzufiihrung von der Horizontalen an den Scheitel des Lagers zu verlegen, wo sie schmiertechnisch ja auch eher am Platz ist, dafiir aber baulich etwas weniger giinstig aussieht.

Es ist zuwenig bekannt, dass das Druckkammerlager als System zur Abstiitzung bewegter Teile gegeniiber dem Keillager grundsatzlich eine andere Kategorie darstellt. Das zeigt sich u. a. darin, dass der anzuwendende Druck vollig frei gewahlt werden kann, wahrend beim Keillager Bild 60 b Ausgeftihrtes Lager nach Bild 60a. 36 auf die Grosse der Umfangsgeschwindigkeit Riicksicht genommen werden muss. Es gibt keinen Grund, bei der Anwendung dieses Prinzips auf einen Steinbrecher z. B. statt einer mittleren Lagerbelastung von 25 atm.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 17 votes