Download Computersimulation mit dem Dialogverfahren SIMA: Konzeption by Helmut Maier (auth.) PDF

By Helmut Maier (auth.)

Show description

Read or Download Computersimulation mit dem Dialogverfahren SIMA: Konzeption und Dokumentation mit zwei Anwendungsbeispielen, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes in der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Forschung, Planung und Planungspraxis PDF

Similar german_12 books

Digitale Meßtechnik: Grundlagen, Geräte, Bussysteme

Die Anwendungen der Digitaltechnik innerhalb der elektrischen Messtechnik werden hier umfassend und aktuell beschrieben. Die geschlossene Darstellung beginnend mit den mathematischen Grundlagen, den Analog-Digital-Wandlern, digitalen Messgeräten und den Datenbussen zur Verbindung dieser Geräte tragen zum leichteren Verständnis der technischen Sachverhalte und zur Festigung des Lernstoffs bei.

Extra resources for Computersimulation mit dem Dialogverfahren SIMA: Konzeption und Dokumentation mit zwei Anwendungsbeispielen, Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes in der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Forschung, Planung und Planungspraxis

Sample text

Etwa das Projekt EIPE des Zentrums Berlin fur Zukunftsforschung (ERDMANN et. al. h. 3] 1972 einzuordnen, in der mit insgesamt 112 Definitionen versucht wird, eine verbale Sprachregelung fur die EDV -Strukturierung zu Hnden. Welche Beziehung hat nun ein mogliches Bundesinformationssystem zu SIMA? Die Antwort ist: Wird ein Bundesinformationssystem lediglich zum Zweck der Auskunft uber vorhandene Daten benutzt - gleich, welcher Quelle sie entstammen - so ist kein Bezug da. Der Aspekt der exemplarischen Vorwegnahme eines Computerdialoges ist hierbei von zu untergoerdneter Bedeutung.

Die intradisziplinare Beziehung zu SIMA ist hier VOn anderer Art. ), we1che organisatorischen Veranderungen dadurch bedingt sind, usw. Allerdings wird diskutiert, ob nicht durch ein solches System Folgewirkungen im gesellschaftlichen Bereich zu erwarten sind, die eine scharfere Konturierung bestimmter Grundgesetze erfordern, bzw. ob die MCiglichkeiten der Datenubernahme oder des Datentausches uberhaupt zulassig sind. (vgl. GEVIV [91)1974). Die genannten Schwierigkeiten lassen vermuten, daJ3 ein Torso von Makrodaten entsteht, die im Sinne einer Planungseckdatenbank gepflegt und zur Entscheidungshilfe herangezogen werden kCinnte.

41 Die bei der Konzeption und bisherigen Realisierung des Systems SIMA gewonrtenen Erfahrungen - bezuglich der Strukturierung einer derartigen Methodenbank, - bezuglich der computertechnischen Realisierung eines Systems von Voraussch~tzungen - und bezUglich des modu1aren Aufbaus des Computerdia1oges sihd a1s Vorwegnahme eines Teils der von diesen Xmtern angestrengten Uber1egungen anzusehen. Mit dem Unterschied, daJl die bei SIMA vollzogenen Prob1em1t1sungen nicht nur auf die Gestaltung des technischen Apparates bezogen sind, sondern daruber hinaus Uber1egungen miteinbeziehen, die den hierfUr notwendigen Computerdia1og und die anschau1iche Aufbereitung der Ergebnisse betreffen.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 11 votes